Login

Pfandkredit als verlässliche Lösung bei finanziellen Engpässen

pr-bild

Warum der Weg ins Pfandhaus eine sinnvolle Alternative zu anderen Finanzierungsformen darstellt.

Schneller Kredit ohne viel Bürokratie
Pfandkredite stellen seit jeher eine gute Alternative zu klassischen Konsumkrediten dar. Ein pfandfähiger Wertgegenstand und ein Legitimationsdokument reichen aus, um einen Kredit zu erhalten. Pfandleihen schließen auch Personenkreise wie Saison- arbeiter, Studenten, Arbeitssuchende oder Freiberufler nicht von der Kreditvergabe aus. Innerhalb weniger Minuten kann ohne größeren bürokratischen Aufwand ein Pfandkredit gewährt werden. Selbst ne- gative historische Zahlungserfahrungen stellen keine Hürde für die Aufnahme ei- nes Pfandkredites dar. Die Festlegung der Kredithöhe erfolgt allein durch die Bewer- tung des als Pfand zu hinterlegenden Ver- mögenswertes.

Ein wesentlicher Vorteil eines Pfand- kreditesliegtdarin,dassdenKundenkeine persönliche Haftung trifft – insbesondere dann, wenn eine Rückzahlung nicht mög- lich ist. Kann der Pfandkredit nicht ausge- löst werden, besteht deshalb kein Über-

schuldungsrisiko. In diesem Fall wird der Gegenstand verwertet und die Verbindlich- keiten sind damit unabhängig vom etwa- igen Verwertungserlös vollständig begli- chen. Ein allfälliger Verwertungsüberschuss steht ebenfalls dem Kreditnehmer zu.

Besonderheiten der Pfandleihe

Obwohl es sich bei der Pfandleihe um ein freies Gewerbe handelt, das in § 155 GewO 1994 geregelt ist, besteht vor der Aufnahme der Tätigkeit als Pfandleihunternehmen eine Besonderheit. Ein Bewerber um eine Gewer- beberechtigung für das Gewerbe der Pfand- leiher hat dem Landeshauptmann eine Ge- schäftsordnung zur Genehmigung vorzule- gen. In der Geschäftsordnung müssen die Bedingungen für die Ausübung des Gewer- bes und die Grundsätze für die Ermittlung des Entgelts enthalten sein, das der Gewer- betreibende für seine Tätigkeit verlangen kann. Vor der Genehmigung der Geschäfts- ordnung darf das Gewerbe nicht ausgeübt werden. Jede Änderung der Geschäftsord- nung ist genehmigungspflichtig.

Standes- und Ausübungsregeln

Ein weiteres Mittel, um die Qualität der Pfandleiher sicherzustellen und um das Selbstverständnis der Branche darzustellen, sind seit Jänner 2015 die Standes- und Aus- übungsregeln für Pfandleiher. Durch den Bei- tritt verpflichten sich Gewerbetreibende im Rahmen der jeweiligen Berufsrechte zur Ein- haltung dieser Regeln. Als nach außen sicht- bares Zeichen dürfen alle Pfandleiher, die sich den Standes- und Ausübungsregeln verpflich- tet erklären, das Gütesiegel des Fachverbands Finanzdienstleister führen. Träger des Güte- siegels des Fachverbands Finanzdienstleister werden mit Namen und Adresse in der Liste der österreichischen Pfandleihunternehmen veröffentlicht.